Aktuelles

Impfung gegen COVID19

Achtung, Terminverschiebungen! Die Termine jeweils zwischen 13 und 15 Uhr an den Dienstagen vom 30.11.2021, 7.12., 14.12., 21.12.2021 , welche bereits vereinbart wurden, finden zeitgleich, jedoch 2 Tage später, an den Donnerstagen 2.12., 9.12., 16.12., 23.12.2021  in der STUIFENHALLE statt. Wir haben die online-registrierten Personen per mail darüber informiert, direkt vereinbarte Termine werden telefonisch auch nochmals von uns über diese Änderung informiert. Wir bitten um Verständnis für dies Orts- und Zeitänderung, dies ist im Rahmen der geschaffenen Impfkapazitäten für die Bevölkerung durch die Waldstetter Praxen notwendig geworden. Die während den Sprechzeiten (15 bis 18 Uhr) ohnehin terminierten Impfungen sind davon nicht betroffen. Weitere telefonische Nachfragen bitten wir nur im Notfall zu stellen.

Zur Anmeldung für Impfungen gegen Covid 19 registrieren Sie sich bitte unter diesem Link:

https://www.impfterminmanagement.de/praxis/dres-med-schaible-strobel

Sie werden dann per E-mail eine Impftermineinladung von uns erhalten; telefonisch oder persönlich melden Sie sich bitte nur zur Planung des Impftermins, wenn dies online nicht möglich sein sollte. Wir bitten die momentanen telefonischen Wartezeiten zu entschuldigen.

Von Anfragen bezüglich anderer Impftermine per E-mail oder Telefon bitten wir abzusehen, sofern dies nicht dringlich erforderlich ist.

Achtung! Zur Entlastung unserer Ressourcen melden Sie sich bitte nur an, wenn Sie nicht planen, sich andernorts impfen zu lassen.

Zusätzlich zu unseren regelmäßigen Termin-Impfungen möchten wir Ihnen auch ein offenes COVID19-Impfangebot OHNE Voranmeldung mit MODERNA unterbreiten, solange der Vorrat reicht. Geimpft wird am Samstag, den 11. Dezember 2021 von 9.30 bis 11.30 Uhr in der Stuifenhalle Waldstetten.
ACHTUNG: Personen unter 30 Jahren dürfen NICHT mit dem Moderna-Impfstoff geimpft werden!
Bitte bringen Sie zur Impfung Ihre Krankenversichertenkarte, ein gültiges Ausweisdokument und Ihren Impfpass mit. Bitte füllen Sie auch bereits vorher die Einwilligungserklärung sowie den Anamnese- und Aufklärungsbogen des RKI soweit als möglich aus (beide abrufbar unter https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html). Sofern Sie nicht bei uns Patient sind, bringen Sie bitte auch Ihren Medikamentenplan mit.

Infektsprechstunde:

Falls Sie derzeit unter akuten Atemwegssymptomen leiden wie Husten oder Schnupfen oder Geschmacksinns-/ Geruchsinnsverlust  oder falls Sie den Verdacht haben, sich mit dem o.g. Virus angesteckt zu haben, dann kommen Sie bitte nicht direkt in unsere Praxisräume, sondern kontaktieren uns telefonisch unter 07171 – 4 27 25, um das weitere Vorgehen zu planen.

Rezepte/ Überweisungen:

Da derzeit ein erhebliches Telefonataufkommen hinsichtlich Beratungen und Planungen bzgl. COVID19  stattfindet, haben wir folgende Telefonnummer mit Anrufbeantworter zur Bestellung von Folgerezepten  für Sie eingerichtet:

07171 – 4 95 98 34

Die jeweiligen Anliegen werden bis zum Folgetag bearbeitet.

CORONA-Virus (Coronavirus Disease 2019 (COVID-19))

Auf den Seiten des Robert Koch Instituts (RKI,  https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Massnahmen_Verdachtsfall_Infografik_Tab.html) finden Sie weitere Informationen inklusive der sogenannten Risikogebiete im Ausland oder Inland.

Mit der beste Schutz vor Ansteckungen ist die Kenntnis der Übertragungswege. Sie können sich durch Händehygiene schützen, indem Sie Schmierinfektionen durch z.B. Händewaschen (mindestens 30 Sekunden lang, falls keine Seife verfügbar, mit kaltem Leitungswasser) und/ oder entsprechend wirksamen Desinfektionsmitteln vorbeugen. Reinigen Sie regelmäßig Oberflächen, insbesondere Kontaktflächen z.B. Griffe, insbesondere, wenn diese von Dritten benutzt wurden/ werden.

Der Übertragung über die Atemwege kommt eine entscheidende Bedeutung zu: Husten und Niesen Sie nicht in den Raum, besser in die Ellenbeuge und sorgen danach dafür, dass danach damit kein Kontakt zu anderen besteht und über die Kleidung dann eine Schmierinfektion durch Verschleppung auf andere Menschen/ Lebewesen/ Gegenstände stattfindet. Lüften Sie Ihre Räume und sorgen so für eine reduzierte Belastung an Aerosolen, das sind minimalste Flüssigkeitsgebilde, ähnlich einem Sprühnebel. Das „Abstand-Halten“ sollte in diesem Zusammenhang nicht als Unhöflichkeit, sondern als Übertragungsschutz wahrgenommen werden.

L A H M (Lüften, Abstand, Hygiene = Händewaschen, Oberflächen desinfizieren, Maske für die Atemwege = je höher der Filtergrad zB FFP2/3 bzw. KN95, desto besser) macht das Virus lahm.

Leider ist noch nicht geklärt, wie lange genau die Krankheitserreger in z.B. einem Schleimtropfen ausserhalb des Körpers überdauern können, daher kommt der Vermeidung der Verteilung eine entscheidende Rolle zu. Spucken Sie nicht in den Raum, benutzte Hygieneartikel sollten umgehend sicher im geschlossenen Müllbehälter entsorgt werden (anschließend Händehygiene).

Bei Fragen sprechen Sie uns einfach an.

Bleiben Sie gesund!